1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Megafusion in greifbarer Nähe

Die dänische Reederei Maersk Sealand will ihre Position als weltweit dominierendes Unternehmen beim Containertransport durch Übernahme des niederländischen Konkurrenten P&O Nedlloyd für 2,3 Milliarden Euro ausbauen. Wie beide Unternehmen in Kopenhagen und Amsterdam mitteilten, bietet die zur dänischen A.P. Møller-Gruppe gehörende Maersk-Reederei 57 Euro je P&O-Aktie. Das Management der niederländischen Gesellschaft als drittgrößter Container-Reederei der Welt begrüßte das Angebot, das von mindestens 70 Prozent der P&O-Aktionäre akzeptiert werden muss. Bei einer Zusammenlegung würde Maersk Sealand seinen Marktanteil am weltweit seit Jahren boomenden Frachtgeschäft mit Schiffscontainern von 12 auf knapp 18 Prozent erhöhen.

  • Datum 11.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6dH3
  • Datum 11.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6dH3