1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Medikamentenfund bei Sprinter Powell

Polizeiliche Untersuchung gegen Asafa Powell: Bei dem nach positiver Dopingprobe suspendierten Sprinter hat die italienische Polizei 50 Schachteln mit Medikamenten im Hotelzimmer gefunden.

Der Dopingverdacht gegen Asafa Powell erhärtet sich: Der Ex-Weltrekordler hatte 50 Schachteln mit Medikamenten in seinem Hotelzimmer, wie die Staatsanwaltschaft in Udine bekannt gab. Die jamaikanischen Sprintstars Powell und Sherone Simpson sowie ihr umstrittener kanadischer Fitnesstrainer Chris Xuereb waren zuvor vernommen worden. Laut der italienischen Nachrichtenagentur ANSA erfolgte die Durchsuchung kurz vor der Abreise des Trios aus dem Trainingslager in der norditalienischen Adria-Ortschaft Lignano Sabbiadoro.

Cremes, Spray und Tabletten im Hotelzimmer

Die Staatsanwaltschaft von Udine leitete eine Untersuchung ein um festzustellen, ob sich unter den 50 Medikamenten Dopingmittel befinden. Zu den sichergestellten Präparaten zählten Cremes, Sprays und auch Tabletten. Das Resultat wird in den nächsten Tagen erwartet. Powell und Simpson hatten am Sonntag bestätigt, in A-Proben positiv auf das Stimulans Osilofrin getestet worden zu sein. Zuvor hatte auch der US-Sprintstar Tyson Gay eine positive Dopingprobe bekannt gemacht.

Gegen, Powell, Simpson sowie Fitnesstrainer Xuereb ermittelt die italienische Polizei nun wegen des Verdachts, gegen Artikel neun des italienischen Dopinggesetzes verstoßen zu haben. Dieser Artikel stellt den Gebrauch oder die Verteilung verbotener Substanzen unter Strafe.

jw/sti (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema