1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Medienentwicklung

Medienpreis: Bewerben Sie sich bis zum 31. Mai!

Gesucht werden herausragende Beiträge, die sich mit den Themen Menschenrechte und Entwicklung auseinandersetzen. Der Deutsche Medienpreis Entwicklungspolitik ist weltweit ausgeschrieben und mit 2.000 Euro dotiert.

Der Wettbewerb ist offen für alle journalistischen Formate (Print, Online, TV, Radio), die im Zeitraum vom 1. Januar 2012 bis zum 31. Mai 2013 erstmalig veröffentlicht oder gesendet wurden. Entscheidend für die Bewertung ist die journalistische Auseinandersetzung mit den Themen Menschenrechte und Entwicklung.

Die Ausschreibung richtet sich an Journalistinnen und Journalisten weltweit. Die Beiträge können auf Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch und Spanisch eingereicht werden. Einreichungen in weiteren Sendesprachen der Deutschen Welle sind mit einer Übersetzung in eine der genannten Sprachen zulässig.

Afrika, Asien, Lateinamerika, Nah-/Mittelost, Osteuropa und Deutschland - pro Region wird ein Preisträger ermittelt. Die Preise sind jeweils mit 2.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung wird am 14. August 2013 im ARD-Hauptstadtstudio stattfinden.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und die Deutsche Welle (DW) haben den Preis in diesem Jahr erstmalig gemeinsam und international ausgeschrieben. In der Jury des Medienpreises, der bereits seit 37 Jahren vergeben wird, sitzen u.a. Dr. Auma Obama, Vorsitzende der Stiftung Sauti Kuu, Dr. Rita Knobel-Ulrich, Filmemacherin, Michael Windfuhr, stellvertretender Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte sowie Ingo Zamperoni, Moderator der ARD Tagesthemen.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2013. Weitere Informationen sowie die Anmeldung zur Online-Bewerbung finden sie unter www.GermanMediaAwards.org.

WWW-Links