1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Afrika

Medien International: Sudan

Die DW Akademie und das ARD-Hauptstadtstudio laden am 21.09.2012 zum Expertengespräch ein. Welche Rolle spielen die lokalen und internationalen Medien im Sudan-Konflikt? Eine Anmeldung ist erforderlich.

Auch nach der Unabhängigkeit des Südsudans von der Republik Sudan sind die Probleme der beiden Staaten nicht gelöst: Kämpfe in der Grenzregion, Dauerkonflikt ums Öl, ethnische und religiöse Spannungen gefährden weiterhin den Frieden in der Region. Über die Situation der Medien und die Berichterstattung über den Sudan-Konflikt diskutieren:

MEDIEN INTERNATIONAL: Sudan | 21.09.2012, 10.00 - 11.30

Belgees Fageri
Journalistin, Sudanese News Agency (SUNA), Sudan

Fauzia Hezekia Paul
Stellvertretende Leiterin des arabischen Programms, South Sudan Radio (SSR), Südsudan

Horand Knaup
Afrika-Korrespondent, Der Spiegel

Stefan Maier
Reporter in der Auslandsredaktion, Südwestrundfunk

Manuela Römer
Projektmanagerin Medien TRIALOG Sudan / Südsudan, DW Akademie


Moderation: Arnd Henze, Fernsehkorrespondent im ARD-Hauptstadtstudio
ARD Hauptstadtstudio, 21. September 2012, 10.00 – 11.30 Uhr, anschließend Imbiss

Eine Online-Anmeldung ist erforderlich.

Kontakt
DW Akademie
Andrea Küppers
53113 Bonn
T: +49. 228. 429-2053
E: dw-akademie(at)dw.de

Downloads