1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Medaillen-Regen für Hoff und Co.

Bei der Heim-WM in Duisburg gewinnen die deutschen Kanuten allein in den olympischen Disziplinen dreimal Gold und zweimal Silber. Damit haben sie die Zielvorgabe schon am ersten Finaltag beinahe erfüllt.

Kanute Max Hoff jubelt. Foto: dpa

Kanu-WM

"Ich bin ein wenig sprachlos ", sagte ein überglücklicher Cheftrainer Reiner Kießler. "Wir haben dem großen Druck standgehalten." Die deutsche Kanu-Flotte räumte bereits am ersten Finaltag der Heim-Weltmeisterschaften in Duisburg kräftig ab: drei Weltmeistertitel und zwei zweite Plätze alleine in den olympischen Disziplinen. Damit fehlt nur noch einmal Edelmetall, um die Zielvorgabe des Deutschen Kanu-Verbands von sechs Medaillen (drei davon Gold) zu erfüllen.

Hoff wird Weltmeister im Kajak-Einer

"Das ist der Wahnsinn, dass es jetzt sogar mit Gold geklappt hat", jubelte Max Hoff nach seinem Sieg im Kajak-Einer über 1000 Meter. Über die gleiche Distanz holten sich im Kajak-Zweier Max Rendschmidt und Marcus Groß ebenso Gold wie Franziska Weber und Tina Dietze über die 500 Meter. Silber gewannen Olympiasieger Sebastian Brendel im Canadier- Einer und Katrin Wagner-Augustin im Kajak-Einer.

Dazu sammelten die deutschen Kanuten in den nicht-olympischen Wettbewerben eine weitere Gold- und zwei Silbermedaillen. Den WM-Titel holte sich der Canadier-Vierer der Männer über 1000 Meter. Über dieselbe Distanz gewannen Verena Hantl im Kajak-Einer sowie Carolin Leonhardt und Conny Waßmuth im Kajak-Zweier Silber. Am Sonntag, dem letzten WM-Tag, stehen auf der Regattastrecke in Duisburg 19 weitere Entscheidungen auf dem Programm.

sn-tk (sid, dpa)