1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Maze gewinnt Slalom in Levi

Tina Maze aus Slowenien holt sich im finnischen Levi ihren ersten Saisonsieg. Die deutschen Slalom-Fahrerinnen erleben eine historische Schlappe. Von einer Höfl-Riesch-Nachfolgerin keine Spur.

Tina Maze hat beim ersten Weltcup-Slalom der Saison im finnischen Levi triumphiert. Die 31-Jährige siegte in 1:55,15 Minuten vor Frida Hansdotter aus Schweden (0,34 Sekunden zurück) und der Österreicherin Kathrin Zettel (0,52). Für Maze, beim Auftakt in Sölden nur 22., war es der vierte Weltcup-Erfolg im Slalom, der 24. insgesamt.

Die deutschen Skirennfahrerinnen verpassten die vorderen Ränge deutlich. Als beste kam Barbara Wirth nur auf Platz 24. Für den Deutschen Skiverband war es das schlechteste Weltcup-Ergebnis in einem Damen-Torlauf seit fast 14 Jahren. In Sestriere hatte im Dezember 2000 keine einzige DSV-Athletin das Finale der besten 30 Läuferinnen erreicht. Neben Wirth kam in Finnland nur Christina Geiger in den zweiten Durchgang und musste sich mit Rang 27 begnügen.

Susanne Weinbuchner (Platz 33), Maren Wiesler (35.), Marlene Schmotz (39.), Lena Dürr (41.), Susanne Riesch (45.) und Andrea Filser (52.) konnten sich nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren. Marina Wallner war bei diesem zweiten Saisonrennen im ersten Lauf ausgeschieden. Nach dem Rücktritt von Olympiasiegerin

Maria Höfl-Riesch

im Frühjahr fehlt dem deutschen Team eine Siegfahrerin.

Überraschend konnte sich aber auch Olympiasiegerin und Weltmeisterin Mikaela Shiffrin aus den USA nicht unter den Top Ten platzieren. Mit 2,07 Sekunden Rückstand wurde die stärkste Slalom-Läuferin der letzten beiden Jahre, im Vorjahr Siegerin in Levi, nur Elfte.

to (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt