1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Welt

Mauretanien - Kampf gegen Desertifikation

La lutte contre la désertification en Mauritanie. Oder: Der problematische Freund.

default

Neue Kochöfen sollen in Mauretanien helfen, wertvolles Brennmaterial zu sparen

Wir befinden uns an der "route de l’espoir", die Straße der Hoffnung, die sich mit ihren 1.100 km Länge durch ganz Mauretanien zieht. Lastwagen und Planierraupe gehören hier zum Alltag im Kampf gegen den Sand der Wüste.

Noch vor 30 Jahren lebten 65% der Mauretanier als Nomaden in der Wüste. Heute fliehen die Menschen vor ihr und wandern ab in städtische Siedlungen. Was sind die Ursachen dieser Landflucht?

Das größte Problem ist der Mensch selbst. Bevölkerungswachstum, Überweidung, Ausbeutung von Ressourcen, vor allem von Wasser und Holz bewirken, dass die Wüste auf dem Vormarsch ist und ihre Bewohner vertreibt. Eines der wichtigsten Ziele ist es, den Menschen bewusst zu machen, wie lebensnotwendig diese Ressourcen sind. Allein durch Aufklärung kann z.B. illegales Abholzen bekämpft werden.

Die mauretanische Direktion für Umwelt und Landwirtschaft hat begonnen, Dünen mit Kunststoffzäunen aus Ästen zu befestigen und zu bepflanzen. Auch andere Maßnahmen sind geplant, damit die Menschen wieder mit der Wüste leben können.

Diese halbstündige Radiosendung wurde 2001 zusammen mit Radio Mauretanie produziert. Die Autoren waren Ahmed Yacoub, Mireille Dronne und Sabine Hartert. Das Programm liegt in arabischer und deutscher Sprache vor.

Audio und Video zum Thema

Downloads