1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Massiver Stellenabbau

Der US-Computerhersteller Hewlett-Packard hat den Abbau von 24.600 Stellen in den nächsten drei Jahren angekündigt. Damit würden fast acht Prozent der Belegschaft einer Umstrukturierung bei dem weltweit größten Computerhersteller zum Opfer fallen. Fast die Hälfte der Stellen soll demnach in den USA abgebaut werden, die meisten sind Jobs im kürzlich von Hewlett-Packard übernommenen Unternehmen Electronic Data Systems (EDS). HP hatte EDS für 13,9 Milliarden Dollar (9,75 Milliarden Euro) übernommen, um im lukrativen Geschäft mit IT-Dienstleistungen an den Konkurrenten IBM heranzurücken. Von den angekündigten Stellenstreichungen erwartet sich der Computerhersteller Einsparungen von 1,8 Milliarden Dollar jährlich. HP beschäftigt bislang 178.000 Mitarbeiter, EDS 142.000.