1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Massiver Einbruch bei KarstadtQuelle

Die Kaufzurückhaltung der Verbraucher hat bei KarstadtQuelle das Geschäft in den ersten sechs Monaten des Jahres massiv einbrechen lassen. Europas größter Warenhaus- und Versandhandelskonzern verzeichnete nach eigenen Angaben vom Montag im ersten Halbjahr ein Minus von 348 Millionen Euro vor Steuern. Das war mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr, als das Minus 149 Millionen Euro betrug. Der Umsatz sank um 3,1 Prozent auf 7,36 Milliarden Euro. Einen nachhaltigen Aufschwung erwartet der Konzern auch im weiteren Jahresverlauf nicht. Presseberichte über einen weiteren Stellenabbau wies das Unternehmen zurück. Allerdings erwägt der Konzern, in einem Teil seiner Warenhäuser das Sortiment zu verkleinern.

  • Datum 26.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2aZJ
  • Datum 26.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2aZJ