1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Massive Probleme beim weltgrößten Personalvermittler

Die Aktien des weltgrößten Personalvermittlers Adecco sind am Montagmorgen in Zürich um rund 38 Prozent eingebrochen. Grund ist eine Ankündigung des Schweizer Unternehmens, seinen Jahresbericht nicht wie geplant Anfang Februar zu veröffentlichen. In Händlerkreisen würden Bilanzmanipulationen nicht ausgeschlossen, hieß es in Medienberichten. Adecco teilte mit, es gebe Schwächen bei der internen Kontrolle in den USA sowie mögliche Buchhaltungs- und Kontrollprobleme bei mehreren Ländergesellschaften.

  • Datum 12.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4Yp7
  • Datum 12.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4Yp7