1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Maschinenbauer starten gemächlich ins Jahr

Die Bestellbücher der deutschen Maschinenbauer haben sich zum Jahresstart wieder etwas gefüllt. Der Auftragseingang lag im Januar um drei Prozent über dem Niveau des Vorjahres.

Dabei stieg das Auslandsgeschäft um vier Prozent, während die Order aus dem Inland um ein Prozent nachgaben, teilte der Branchenverband VDMA am Montag in Frankfurt mit. Grund für den Auftragszuwachs sei allein das ungewöhnlich starke Großanlagengeschäft mit den Euro-Partnerländern gewesen, sagte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers: "Die Inlandsbestellungen verharrten dagegen in der Seitwärtsbewegung. Die Initialzündung lässt weiter auf sich warten."

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich von November bis Januar kletterten die Bestellungen um zwei Prozent. Während die Inlandsaufträge um ein Prozent sanken, lagen die Auslandsaufträge drei Prozent im Plus.

Einbrüche im Russland-Geschäft und Rückschläge in europäischen Ländern hatten den Maschinenbauern 2014 zugesetzt. Daher senkte die Branche im Sommer ihr Ziel für das Produktionsplus auf ein Prozent von zuvor drei Prozent. In diesem Jahr peilt der mittelständisch geprägte Industriezweig mit seinen rund eine Million Beschäftigten ein Produktionsplus von zwei Prozent an.

ul/iw (dpa, rtr)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema