1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Typisch deutsch

Martina Gedeck, Schauspielerin

Martina Gedeck avancierte dank ihrer Wandlungsfähigkeit in kurzer Zeit zu einer der erfolgreichsten Schauspielerinnen Deutschlands.

Video ansehen 32:17

Martina Gedeck, Schauspielerin

Seit ihren Rollen in „Das Leben der Anderen“ und „The Good Shepherd“ ist sie auch dem internationalen Publikum ein Begriff. Bei Typisch deutsch gibt die Wahl-Berlinerin Auskunft über ihre aktuellen Filmprojekte, ihr nomadisches Leben und ihre Vorstellung von Heimat.

Martina Gedeck wurde 1961 in München als älteste von drei Töchtern geboren und wuchs in Landshut auf. Ihr Vater war Manager einer Handelskette, die Mutter arbeitete als Sekretärin. 1971 zog die Familie nach Berlin. Sie hatte eine behütete Kindheit, wie sie selber sagt. Bereits im Alter von elf Jahren trat sie in der Kinderfernsehserie "Die Sendung mit der Maus" und in der Jugendreihe "Denkste" auf. Nach dem Abitur 1981 begann sie jedoch zunächst ein Studium der Germanistik und der Geschichte in Berlin, das sie aber bald wieder abbrach. Nach erfolgreicher Bewerbung absolvierte sie schließlich 1982-1986 eine Schauspiel-Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Berlin.

In vergleichsweise kurzer Zeit avancierte Martina Gedeck anschließend zu einer der erfolgreichsten und gefragtesten deutschen Schauspielerinnen, die in nahezu allen Filmgenres aktiv ist. Zwischen Fernsehspiel und Kino, Drama und Komödie wechselt sie scheinbar mühelos.

Ihren Durchbruch in Deutschland hatte sie 2002 mit ihrer Rolle als Köchin in „Bella Martha.“ Der Film lief auch im Ausland recht erfolgreich und wurde von Hollywood mit Catherine Zeta-Jones neu verfilmt.

Als persönliche Tragödie erlebte sie den Selbstmord ihres langjährigen Lebensgefährten, des Schauspielers Ulrich Wildgruber. Beruflich ging es dagegen immer weiter bergauf für sie.

Ihren internationalen Durchbruch hatte sie in dem oscarprämierten Stasi-Drama „Das Leben der Anderen“ von 2006. Seitdem ist Martina Gedeck nicht nur in Deutschland eine gefragte Schauspielerin. Inzwischen dreht sie auch in den USA, Frankreich, Italien und Spanien.

Martina Gedeck lebt in Berlin. Sie bezeichnet sich selbst jedoch als Nomadin. Ihr Lebensgefährte ist der Schweizer Regisseur Markus Imboden, mit dem sie bisher sieben Filme gedreht hat.

Audio und Video zum Thema