1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Martin Hüfner: Welthandel droht Schaden zu nehmen

Chefvolkswirt der Hypovereinsbank im Interview mit DW-TV

Aufgrund der internationalen Konflikte drohe der Welthandel "Schaden zu nehmen". In einem Interview mit DW-TV sagte der Chefvolkswirt der Hypo-vereinsbank, Martin Hüfner, es gebe momentan erheblichen Druck von Gruppen, "die versuchen, hier Sand ins Getriebe zu bringen". Insbesondere zwischen den USA und der EU seien nach seiner Einschätzung neue Handelskonflikte nicht auszuschließen.

Die Gründe dafür sieht Hüfner nicht nur in der Konjunktur, sondern vor allem im Leistungsbilanzdefizit der USA. "Das muss jetzt abgebaut werden. Da wären Zölle ein Mittel, allerdings ein schlechtes", so der Finanzexperte im deutschen Auslandsfernsehen weiter. Die Politik müsse jetzt wieder für ein positives Handelsklima zwischen den Staaten sorgen. Hüfner: "Es wäre gefährlich, wenn die Globalisierung jetzt zurückgedreht würde. Da werden alle drunter leiden."

17. April 2003
075/03

  • Datum 17.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3VCx
  • Datum 17.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3VCx