1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Martin Hüfner: "Konjunkturerholung ist nicht eingetreten"

Chefvolkswirt der HypoVereinsbank im Interview mit DW-TV

"Die Konjunkturerholung, die wir für das zweite Halbjahr erwartet hatten, ist nicht eingetreten." Das sagte Martin Hüfner, Chefvolkswirt der HypoVereinsbank, heute in einem Interview mit DW-TV.

Ein Grund dafür, so Hüfner, sei das fehlende Vertrauen in die Märkte, denn "Konjunktur ist zu 50 Prozent Psychologie." Der Chefvolkswirt sagte weiter: "Die Verbraucher sind vorsichtig wegen des Aktienmarkt-Rückgangs, die Investoren sind vorsichtig, weil sie nicht mehr so gut refinanzieren können."
Hüfner sagte, er würde zwar Zinssenkungen durch die Europäische Zentralbank (EZB) begrüßen, um die Konjunktur anzukurbeln. Jedoch sei die Europäische Zentralbank "eine vorsichtige Zentralbank. Sie schaut auf die Preise, die sich im Augenblick günstig entwickeln. Sie schaut aber auch auf die Verletzung des Stabilitäts- und Wachstumspaktes in Europa, also die zu großen Budgetdefizite, die die einzelnen Länder haben." Das hindere die EZB daran, im Augenblick Zinsen zu senken, so Hüfner gegenüber dem deutschen Auslandsfernsehen.

9. August 2002
121/02