1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Martin Hüfner: Kandidatur Köhlers bedeutet Aufbruch für Reformen

Chefvolkswirt der HypoVereinsbank im Interview mit DW-TV

default

Martin Hüfner, hier bei Made in Germany auf DW-TV


"Längerfristig bedeutet das einen Aufbruch für Reformen, denn Herr Köhler steht für Reformen." Das sagte Martin Hüfner, Chefvolkswirt der Hypovereinsbank, in einem Interview mit DW-TV, mit Blick auf die Kandidatur von Horst Köhler für das Amt des Bundespräsidenten. "Das, was wir in den letzten Wochen befürchtet hatten, dass die Zeit für Reformen zu Ende sein könnte, gilt inzwischen wohl nicht mehr so sehr." Vom wichtigsten politischen Amt in der Bundesrepublik, so Hüfner weiter, könne dafür zumindest Rückenwind kommen, auch wenn es eher ein symbolischer Akt sei.


Angesichts der wirtschaftlichen Entwicklung könne er ausländischen Investoren nur empfehlen, jetzt wieder in Deutschland zu investieren, so der Finanzexperte. "Ich bin ganz sicher, dass es zu einer Konjunkturerholung in Deutschland kommt."

8. März 2004
052/04

  • Datum 08.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4l6U
  • Datum 08.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4l6U