1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Marli aus Südafrika

Radler, Lebkuchen, Brot, Recyceln und Nasennebenhöhlenentzündung sind für Marli Begriffe, die sie neben anderen mit Deutschland verbindet. Deutsch lehrt sie aus Leidenschaft – auch weil es ihrer Muttersprache ähnelt.

Audio anhören 05:48

Marli aus Südafrika

Name: Marli

Land: Südafrika

Geburtsjahr: 1986

Beruf: Deutschlehrerin an einer Schule in Bethlehem

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Sie ähnelt meiner Muttersprache Afrikaans. Außerdem höre und spreche ich Deutsch einfach sehr gern. Jedes Mal, wenn ich deutsche Touristen treffe, freue ich mich, ein bisschen mit ihnen reden zu können.

Ich unterrichte Deutsch, weil …
ich meine Leidenschaft für die Sprache auf meine Schülerinnen und Schüler übertragen möchte.

Das ist typisch deutsch für mich:
Recyceln, Weihnachtsmärkte, Bäcker und Biergärten. Gern würde ich selbst auch recyceln. Leider ist das in meinem Heimatland noch nicht üblich.

Meine Lieblingsregion in Deutschland:
Bayern. Ich kenne beispielsweise das Oktoberfest und finde die Stimmung dort toll – wie meine Schüler übrigens auch.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Schokolade, Radler, Lebkuchen – und natürlich Brot! Diese Brotvielfalt gibt es in Südafrika nicht.

Mein deutsches Lieblingswort:
Die „Nasennebenhöhleninfektion“. Seit ich mal während eines Deutschlandaufenthalts dick vereiterte Nasennebenhöhlen hatte, habe ich das Wort nicht mehr vergessen. Außerdem gehört es zu diesen langen Wörtern, die ein Kennzeichen der deutschen Sprache sind.

Mein deutsches Lieblingsbuch:
Ein richtiges Lieblingsbuch habe ich nicht. In der Regel lese ich die Bücher, die ich dann auch mit meinen Schülern im Unterricht behandele. Ich mag aber auch Märchen der Gebrüder Grimm und gucke gern deutsche Filme.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
Ein sehr gutes Lehrwerk zu haben!

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Weil Afrikaans eine etwas leichtere Grammatik hat als Deutsch, haben sie vor allem Probleme mit dem Kasus und den Grammatikregeln.

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrerin:
Wenn ich sehe, wie meine Schülerinnen und Schüler im Laufe der Zeit „aufblühen“ und schön Deutsch sprechen. Aber auch, wenn sie völlig aufgeregt und reich an Erfahrungen von einem Deutschlandaufenthalt zurückkehren und die Leidenschaft für Deutsch genauso da ist wie bei mir.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads