1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Mark Fitzpatrick: Iran braucht weitere fünf Jahre für den Bau einer Atombombe

Wissenschaftler am Internationalen Institut für Strategische Stu-dien (IISS, London) im Interview von DW-RADIO

Nach Einschätzung des Instituts für Strategische Studien (IISS) in London braucht der Iran noch fünf Jahre, um eine Atombombe zu bauen. In einem Interview mit DW-RADIO erklärte Mark Fitzpatrick, der sich am IISS mit der Verbreitung von Massenvernichtungswaffen beschäftigt, er gehe davon aus, dass der Iran noch nicht die nötige Anlage besitze, um Uran anzureichern und deshalb "bis mindestens zum Ende des Jahrzehnts" brauche, um die Technik zu beherrschen. Ausgehend von den Informationen, die von UN-Inspekteuren im Lande gesammelt worden seien, gebe es die notwendigen Zentrifugen für die Produktion von angereichertem Uran nicht, so Fitzpatrick.

"Ich setze weiterhin auf die Diplomatie, befürchte aber, dass die nächsten sechs Monate entscheidend sein werden. Iran wird zwar dann keine Bombe haben“, sagte Fitzpatrick in DW-RADIO. Die Gefahr sei, dass das Land in den nächsten sechs Monaten den Durchbruch bei der Anreicherungstechnik schaffen könnte, wenn Teheran weiter mit Hochdruck daran arbeite. Das würde den Weg für den Bau einer Bombe frei machen.
20. Januar 2006
33/06

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 23.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7pFG
  • Datum 23.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7pFG