1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Mario Gomez wechselt nach Florenz

Der Poker um Mario Gomez ist beendet. Der FC Bayern bestätigt die "grundsätzliche Einigung" mit dem AC Florenz über den Wechsel des Fußball-Nationalspielers zu dem italienischen Erstligisten.

Champions-League-Sieger FC Bayern München hat mit dem AC Florenz eine "grundsätzliche Einigung" über einen Transfer von Fußball-Nationalstürmer Mario Gomez erzielt. Das gab der deutsche Rekordmeister im Trainingslager in Riva del Garda bekannt. Die Vereinbarung sei bei einem Telefonat zwischen Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge und dem Präsidenten des AC Florenz, Andrea Della Valle, verabredet worden.

Schriftlich fixiert sei noch nichts. Das soll in den kommenden Tagen erfolgen. Gomez soll in Florenz einen Vierjahresvertrag erhalten. Die Ablösesumme dürfte - abhängig von seinen Erfolgen mit dem neuen Verein - bis zu 20 Millionen Euro betragen. "Es war der Wunsch von Mario Gomez, den FC Bayern Richtung Florenz zu verlassen. Wir haben seinem Wunsch nun entsprochen", äußerte Rummenigge auf der Internetseite des deutschen Rekordmeisters.

Erfolgreiche Bilanz

Gomez war 2009 für rund 30 Millionen Euro vom VfB Stuttgart nach München gewechselt und hatte in vier Jahren in 172 Pflichtspielen 112 Tore für den FC Bayern erzielt. "Er hat damit einen großen Beitrag zu zwei deutschen Meisterschaften und zwei DFB-Pokalsiegen geleistet. Der Höhepunkt war natürlich der Champions-League-Sieg und der Gewinn des Triples in der vergangenen Saison", erklärte Rummenigge.

Gomez wird das Trainingslager des FC Bayern München am Gardasee vorzeitig verlassen. Noch sei nicht klar, wann der Medizincheck und die Vorstellung von Gomez in Florenz erfolgen würden, sagte Bayern Münchens Mediendirektor Markus Hörwick in Riva del Garda.

ck/asz (sid, dpa)