1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Marianne Hoppe gestorben

Die Schauspielerin Marianne Hoppe ist tot. Sie starb bereits am Mittwoch (23.10.2002) im Alter von 93 Jahren. Das teilte der Berliner Senat am Freitag mit. Den Angaben zufolge wurde Hoppe zwei Tage nach ihrem Tod im oberbayerischen Siegsdorf beerdigt. Sie gehörte zu den bedeutendsten Bühnen- und Filmdarstellerinnen des 20. Jahrhunderts.

Die in Rostock geborene Hoppe war von 1936 bis 1946 mit dem umstrittenen Regisseur und Intendanten Gustaf Gründgens verheiratet und spielte in seinen Inszenierungen eine Reihe bedeutender Theaterrollen. In den letzten Jahren war sie eng verbunden mit den Theatermachern Heiner Müller, Thomas Bernhard, Claus Peymann, Robert Wilson und Werner Schroeter. Ihre letzten großen Rollen spielte Hoppe auf der Bühne des Berliner Ensembles, so etwa 1994 die "Merteuil" in Müllers "Quartett" und 1997 in Schroeters Regie die "Madame Groneille" in "Monsieur Verdoux" von Chaplin.

  • Datum 25.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2mBj
  • Datum 25.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2mBj