1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Zuschauerumfrage

Maria El Hilali aus Helsinki, Finnland

"Wie funktioniert unser Gedächtnis?"

default

Unser Gedächtnis sitzt nicht an einem bestimmten Ort. Es ist über das gesamte Gehirn verteilt. Selbst wenn wir uns nur an eine Telefonnummer erinnern, sind Millionen von Hirnzellen aktiv. Das Gedächtnis funktioniert wie ein gut organisierter Schreibtisch. Im so genannten ‚sensorischen Gedächtnis' bleiben Sinneseindrücke haften, allerdings nur ganz kurz. Wichtigere Informationen werden in den Kurzzeitspeicher verschoben, wo sie noch einige Minuten abrufbar sind.

03.06.2007 pz Gedächtnis HG grau

Das Langzeitgedächtnis schließlich behält Informationen oft unser ganzes Leben lang. Es speichert unser Wissen über die Welt. Also zum Beispiel die Tatsache, dass der Eiffelturm in Paris steht und nicht in Patagonien. Außerdem Erinnerungen aus unserem eigenen Leben. Und Gelerntes, das wir jetzt ganz ohne Nachdenken tun können, etwa Auto- oder Fahrradfahren.

Übrigens: Wir lernen tatsächlich im Schlaf! Beim Schlafen kann sich vorher Gelerntes festigen. Dann funktioniert das Memory noch viel besser.