1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Margarita aus Russland

Sie mag Norddeutschland und Plattdeutsch. Ihr deutsches Lieblingswort hat sie sozusagen auf dem Kopf. Und Schuhe kaufen in Deutschland kann Margarita auch. Denn schon im zarten Kindesalter war sie damit erfolgreich.

Audio anhören 04:37

Margarita aus Russland – das Porträt als MP3

Name: Margarita

Land: Russland

Geburtsjahr: 1986

Beruf: Lehrerin für Deutsch, Englisch, Russisch

Ich lerne Deutsch, weil …
Deutsch meine erste Fremdsprache war. Ich habe seit der zweiten Klasse Deutsch gelernt und dann ein Gymnasium besucht, das erweiterten Deutschunterricht angeboten hat.

Mein erster Tag in Deutschland war …
Mitte der neunziger Jahre, als ich mit meinen Eltern durch Deutschland gereist bin. Erste Station damals war Köln. Damals habe ich zum ersten Mal einen Deutschen angesprochen. Ich habe gefragt, wo ich Kinderschuhe kaufen kann und meine Eltern waren natürlich stolz auf mich.

Das ist für mich typisch deutsch:
Deutsche sind ordentlich und tüchtig, können das Leben aber auch genießen. Außerdem sind sie – im positiven Sinne – Patrioten.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
Vielleicht in Lübeck, weil ich Norddeutschland liebe.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Das Genus. Es ist manchmal überhaupt nicht logisch.

Diesen deutschen Dialekt würde ich gern sprechen:
Plattdeutsch, weil ich den Norden Deutschlands mag. Ich finde diese Sprache romantisch.

Mein deutsches Lieblingswort:
Vokuhila. Wenn man nicht weiß, was das bedeutet, kann man das auf der Seite der Deutschen Welle nachlesen.

An einem freien Tag in Deutschland würde ich …
mich mit vielen Deutschen unterhalten und neue Erfahrungen sammeln.

Das fehlt mir aus Deutschland in meiner Heimat:
Ich vermisse den Umgang mit Deutschen.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Ich möchte viel reisen und im Ausland Fremdsprachen unterrichten.

Das kann man am besten auf Deutsch:
Logisch und strukturiert denken.

Die lustigste Begebenheit beim Deutschlernen:
Eine Schülerin hat die Worte „Denker“ und „Henker“ verwechselt. Das war ein bisschen grausam, aber lustig.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Würdet ihr auch einmal Russland besuchen und was haltet ihr von meinem Land?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads