1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Maradona reut Einsatz der "Hand Gottes"

Liverpool-Fans wollen ihren Klub kaufen, die Bundesliga stellt einen Transfer-Rekord auf, Mailands Vereine sollen ihre Bilanzen doch nicht frisiert haben und Argentiniens einstiger Fußballgott zeigt späte Einsicht.

Fußball-WM 1986: Maradonas Tor mit der Hand Gottes (Quelle: dpa)

Fußball-WM 1986: Maradonas Tor mit der "Hand Gottes"

Diego Maradona hat England in der Boulevardzeitung "The Sun" für sein Tor mit der "Hand Gottes" beim 2:1-Sieg im WM-Halbfinale 1986 medienwirksam um Entschuldigung gebeten. Er würde die Geschichte umschreiben, wenn er könnte, sagte Maradona. Der geniale Mittelfeldregisseur war damals in Mexiko zum Kopfball hochgestiegen und hatte den Ball mit der Hand über Englands Torhüter Peter Shilton gelupft. Seine Ausrede, es sei die "Hand Gottes" gewesen, wurde zu einer Legende.

Fans planen Übernahme des FC Liverpool

Liverpool-Fans (Quelle: AP)

Liverpool-Fans: Haben sie das nötige Kleingeld?

Die Fans des englischen Rekordmeisters FC Liverpool planen die Übernahme ihres Klubs. Nach Informationen des Senders BBC sollen zu diesem Zweck weltweit rund 100.000 solvente Liverpool-Fans gefunden werden, die den derzeitigen Klubbesitzern den Verein für bis zu 500 Millionen Pfund, umgerechnet 675 Millionen Euro, abkaufen.

Bundesliga im Kaufrausch

Abwehr-Jungstar Breno vom FC Sao Paulo (Quelle: dpa)

Zwölf Millionen Euro zahlte Bayern München für Abwehr-Jungstar Breno vom FC Sao Paulo

Die Klubs der Fußball-Bundesliga haben den Winterschlussverkauf intensiv genutzt und nach dem Motto "Klotzen statt Kleckern" für die Rückrunde kräftig aufgerüstet. Bis zum Ende der Wechselperiode am Donnerstag (31.1.2008) investierten die 18 Erstligisten rund 48 Millionen Euro in 42 Neuzugänge. Damit wurde der bereits im Sommer aufgestellte Transfer-Rekord noch einmal auf über 250 Millionen Euro Ausgaben gesteigert.

Deutsche Elf mit Rückkehrer Ballack gegen Österreich

Michael Ballack (Quelle: dpa)

Will den EM-Titel für Deutschland: Michael Ballack

Mit Rückkehrer Michael Ballack und den Schalker Neulingen Jermaine Jones und Heiko Westermann startet die deutsche Nationalmannschaft in das EM-Jahr 2008. Während Kapitän Ballack vor dem Länderspiel am 6. Februar gegen EM-Co-Gastgeber Österreich zum ersten Mal seit knapp einem Jahr wieder zum 20-köpfigen Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw zählt, bekommen Jones und Westermann eine erste Bewährungschance.

Mailands Klubs freigesprochen

Ein Untersuchungsrichter hat die italienischen Vereine AC und Inter Mailand am Donnerstag (31.1.2008) vom Vorwurf der Bilanzfälschung freigesprochen. Champions-League-Sieger Milan und Meister Inter waren von der Staatsanwaltschaft beschuldigt worden, zwischen 2003 und 2005 ihre Bilanzen unter anderem mit der Buchung überhöhter Spielerwerte frisiert zu haben. (leix)