1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Maradona lobt Schuster

Argentiniens Fußball-Idol lobt Real-Trainer. Milan Vize-Präsident bekommt Polizeischutz. Nach Mourinhos Abgang bei Chelsea meutern die Spieler. Die Schalke-Arena soll noch einmal neu entstehen – in Chile.

Maradona (Quelle: AP)

Maradona wollte Schuster nach Argentinien locken (Archivbild)

Das argentinische Idol Maradona hat Real Madrids deutschen Trainer Bernd Schuster in den höchsten Tönen gelobt. Der langjährige Kapitän der argentinischen Nationalmannschaft gestand drei Tage nach dem 2:1-Sieg von Real in der Champions League gegen Werder Bremen, dass er den Blonden Engel zu seinem Stammklub nach Südamerika locken wollte. Seiner Meinung nach war es von Real eine absolut richtige Entscheidung, Bernd Schuster als Trainer zu verpflichten. Er hätte ihn am liebsten schon vor einem Jahr zu Boca Juniors geholt, doch Schuster wollte unbedingt bei Getafe bleiben, sagte der Weltmeister von 1986 in einem Interview mit der Sporttageszeitung "Marca".

Morddrohungen von Fans

Der Vizepräsident des AC Mailand, Adriano Galliani, ist unter Polizeischutz gestellt worden. Der 63-Jährige hatte Drohungen aus Kreisen der Milan-Ultras erhalten. Er werde 24 Stunden am Tag polizeilich bewacht, berichtete die italienische Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" am Freitag (21.9.2007). Galliani wird seit Mitte Mai bedroht.

Meuterei bei Chelsea

Nach dem Schock-Abgang von Trainer Jose Mourinho stehen beim FC Chelsea die Zeichen auf Sturm. Vor dem Top-Duell mit dem Erzrivalen Manchester United am Sonntag machten einige Profis aus dem Star-Ensemble ihrem Unmut deutlich Luft. Den Tränen nahe, aufgebracht und sauer reagierte Stürmer-Star Didier Drogba auf den Fortgang seines Förderers. Verteidiger Ricardo Carvalho sprach Klartext: "Ein sehr trauriger Tag für mich und das Team. Ich hatte ein tolles Angebot von Real Madrid, aber bin geblieben, wegen Mourinho", sagte der Portugiese. Florent Malouda, schlug in die gleiche Kerbe: "Ich bin wegen Mourinho zu Chelsea gegangen." Mourinho selbst hat sich mittlerweile mit seinem Ex-Arbeitgeber auf eine fürstliche Abfindung von angeblich bis zu 30 Millionen Euro geeinigt.

Schalke-Stadion für Chile

Modernes überdachtes Fußballstadion (Quelle: dpa)

Bald in Chile? - Schalkes Arena

Die Veltins-Arena, Heimspielstätte des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, soll zum Vorbild für einen Stadion-Neubau in Chile werden. Der Club aus Gelsenkirchen und der chilenische Verein Deportes Concepcion haben nach Schalke-Angaben vom Freitag einen Vertrag über einen Wissenstransfer geschlossen. Für Chile sei dieses Projekt ein wichtiger Eckpfeiler bei der Bewerbung um die Copa America 2011, teilte der FC Schalke 04 mit.

Machtwort für den Fußball

Der ukrainische Staatspräsident Viktor Juschtschenko hat in der Debatte um das Kiewer Stadion für die Fußball-EM 2012 ein Machtwort gesprochen. Eine Kontrollkommission der Europäischen Fußball-Union hatte die Arena "Olimpijski" selbst und das unmittelbare Umfeld als nicht tauglich für EM-Partien eingestuft. Nun ordnete Juschtschenko einen Baustopp des angrenzenden Handels- und Freizeitzentrums "Troizki" an, welches laut Prüfbericht große Probleme in puncto Sicherheit verursachen würde. (rri)