1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Maradona auf Autobahn zu schnell

Diego Armando Maradona hatte es etwas zu eilig. Die argentinische Fußball-Legende wurde am Abend vor dem 6:0-Erfolg seiner Nachfolger im WM-Spiel gegen Serbien-Montenegro auf der Autobahn A2 bei Hamm-Uentrop von der Polizei gestoppt. Laut einem Bericht der Online-Ausgabe der "Bild"-Zeitung soll Maradona kurz vor Mitternacht am Donnerstag mit 120 km/h - erlaubt waren 80 km/h - eine Baustelle passiert haben. Der Weltmeister von 1986 bekam demnach ein Verwarnungsgeld in Höhe von rund 200 Euro und durfte weiterfahren.