1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

Mann stirbt nach Hai-Angriff in Australien

Nur wenige Meter vom Strand entfernt ist in Australien ein Mann von einem Hai gebissen worden. Er erlag kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen. Zuletzt hatte es im April einen Vorfall mit einem Hai gegeben.

Ein zufällig anwesender Arzt hatte noch versucht, das Leben des rund 50 Jahre alten Mannes zu retten. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Schwimmers feststellen. Ein Polizist sagte, der Mann sei im Moment des Unglücks "nur 15 bis 20 Meter" vom Strand entfernt gewesen. Der aus dem Ort stammende Mann sei vor den Augen seiner Frau gestorben. Das Unglück ereignete sich in dem bei Touristen beliebten Badeort Byron Bay im Bundesstaat New South Wales.

Schwer verletzt aus dem Wasser gezogen

Andere Schwimmer hatten den Mann mit einer schweren Bisswunde am Bein aus dem Wasser gezogen. Augenzeugen berichteten von einem rund zwei Meter langen Hai im Wasser. Laut Medien soll es sich um einen weißen Hai gehandelt haben.

Mit Helikoptern und Jet-Skis versuchten die Behörden, das Tier zu vertreiben. Die umliegenden Strände wurden geschlossen. In Australien war zuletzt im April eine Schwimmerin nach einer Hai-Attacke ums Leben gekommen.

uh/sti (afp,dpa)