1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Manchester City siegt, Atletico nicht

Der Favorit aus Manchester kommt bei Kiew zu einem wichtigen Erfolg und darf auf den Einzug ins Champions-League-Viertelfinale hoffen. Nicht so gut lief es für Atletico Madrid, das trotz Überzahl kein Tor schießt.

Der englische Vizemeister Manchester City ist auf dem besten Weg zum erstmaligen Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Ohne den verletzten Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne setzte sich das Team von Trainer Manuel Pellegrini im Achtelfinal-Hinspiel beim ukrainischen Meister Dynamo Kiew mit 3:1 (2:0) durch und verschaffte sich eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel.

City-Stürmer Sergio Agüero (15. Minute) und David Silva (40.) trafen in einer starken ersten Hälfte für den Tabellenvierten der Premier League, der in den vergangenen beiden Spielzeiten im Achtelfinale am FC Barcelona gescheitert war. Witali Bujalski (59.) erzielte den Anschlusstreffer, ehe Yaya Touré (90.) zum Endstand traf.

Eindhoven mit wenig Chancen

UEFA Champions League PSV Eindhoven - Atletico Madrid

Viel Kampf, keine Tore - Eindhoven erkämpft sich Remis

Nicht so erfolgreich war der spanische Klub Atletico Madrid beim Gastspiel in Eindhoven. Der Finalist von 2014 kam beim niederländischen Fußballmeister nur zu einem torlosen Unentschieden - Atletico blieb damit zwar im fünften von sieben Spielen in der Königsklasse ohne Gegentor, vergab in der Schlussphase allerdings in Überzahl den Sieg. Die PSV, die in der Gruppe ihre Heimspiele gegen Manchester United (2:1), den VfL Wolfsburg (2:0) und ZSKA Moskau (2:1) gewonnen hatte, verlor Angreifer Gaston Pereiro in der 68. Minute mit Gelb-Rot nach wiederholtem Foulspiel. Das Team von Coach Philip Cocu geht nun als Außenseiter ins Rückspiel am 15. März im Estadio Vicente Calderón. Seit neun Jahren hat kein niederländisches Team mehr die Runde der besten Acht der Champions League erreicht.

tk/rb (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links