1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Manager im Boxring - Euromaxx

Der Beiname des Manager-Boxens ist "White Collar Boxing" (white collar = weißer Kragen). Der White-Collar-Worker steht im englischsprachigen Raum für den Büroangestellten, der mit Hemd und Krawatte am Schreibtisch arbeitet. Die Philosophie: sich nicht durch Niederschläge einschüchtern lassen, sondern weiter machen. Dies gilt sowohl im Ring wie auch im Büro.

Video ansehen 04:45
In vielen deutschen Großstädten gibt es Box-Studios, die explizit Zeitfenster für Manager freihalten. Die Boxtrainer sind oft selbst ehemalige Boxer, haben an Wettkämpfen teilgenommen und sind oft auch Personal Trainer. Die Zielgruppe des Managerboxens: Frauen und Männer mittleren Alters, die Wert auf Exklusivität, besondere Betreuung und Diskretion legen. Das Manager-Boxen begann in den 80er Jahren im New Yorker Stadtteil Brooklyn, in Gleason's Gym, dem ältesten Boxclub der Vereinigten Straßen. Dort sollen sich 1988 David Lawrence, Doktor der englischen Literatur, und Richard Novak, Anwalt, im Ring gegenüber gestanden haben. Kollegen und Freunde sahen zu, wie die beiden sich schlugen. Der Kampf endete unentschieden, alle gingen anschließend zusammen essen, und das "White Collar Boxen" war geboren.