1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Manager-Exodus bei Twitter

Beim Kurznachrichtendienst Twitter steht ein massiver Umbau der Chefetage an. Vier Top-Manager verlassen das Unternehmen, es heißt auf eigenen Wunsch.

Medien-Direktorin Katie Jacobs Stanton, der für die Software-Entwicklung zuständige Produktchef Kevin Weil, sowie die Leiter der Technik- und der Personalabteilung, Alex Roetter und Brian Schipper, verlassen den Konzern, wie Unternehmenschef Jack Dorsey per Twitter-Nachricht bestätigte. Dabei äußerte er sein Bedauern darüber. Presseberichte über heftige Differenzen in der Führung wies er zurück. Alle vier Manager verließen Twitter auf eigenen Wunsch. Ihre Aufgaben würden von anderen Mitgliedern des Führungsteams übernommen.

Jack Dorsey Twitter CEO (Foto: picture alliance/dpa)

Jack Dorsey - Twitter CEO

Schlüssiges Konzept - Fehlanzeige

Es handelt sich um den größten Führungswechsel bei Twitter, seit Konzern-Mitbegründer Dorsey vor einem halben Jahr an die Spitze des US-Unternehmens zurückgekehrte. Im Oktober hatte er erklärt, das Unternehmen werde "mutige Kurswechsel" vollziehen und in die Rekrutierung talentierter Mitarbeiter investieren.

Twitter macht ein stark verlangsamtes Wachstum der Nutzerzahlen zu schaffen, die Aktie ist im Keller. Investoren vermissen außerdem ein schlüssiges Konzept zur Finanzierung des Dienstes. Die Zahl der Nutzer wuchs 2015 so langsam wie noch nie seit Gründung im Jahr 2006. Vor allem die Konkurrenz des weltgrößten sozialen Netzwerks Facebook setzt Twitter zu.

Dorsey will das Steuer herumreißen, indem es einfacher werden soll, den Dienst zu nutzen. Unter anderem könnte dafür die Beschränkung auf 140 Zeichen pro Nachricht fallen. Einen Detailplan, wie er Twitter zum Erfolg zurückführen will, blieb er bisher aber schuldig. Insider rechnen mit weiteren Wechseln im Führungsteam.

qu/sti (rtr, dpa, afpe)

Die Redaktion empfiehlt