1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Service

"Man sollte den Kosovaren die Unabhängigkeit geben"

Die Kosovo-Politik der EU ist in den Mails der DW-WORLD-User ebenso Thema wie das Verfahren gegen Marco W. in der Türkei. Außerdem: die Verlängerung von "Enduring Freedom" und der Klimawandel.

Themenbild Feedback

Kosovo-Politik der EU

Sehr geehrte Damen und Herren, die Position der EU und der USA bezüglich der Befürwortung einer Anerkennung der serbischen Provinz ist für mich auch aus psychologischer Sicht nicht mehr nachvollziehbar: Alle großen internationalen Grenz- und Souveränitätsfragen wurden und werden seitens der internationalen Gemeinschaft - auch auf dem Balkan - einheitlich nach dem Prinzip bewertet, dass nationale Mehrheiten ihren Minderheiten innerhalb ihrer Staaten einen angemessenen politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Entfaltungsspielraum zu geben haben und die Änderung von Grenzverläufen ausschließlich auf der Grundlage von UN-Beschlüssen zu regeln sind. Dies betrifft die Türkei (Kurdenfrage), China (Tibetfrage), ganz aktuell wieder die Rep. Srpska in Bosnien aber auch EU-Minderheiten. Im Vordergrund stand und steht hierbei offensichtlich die Haltung, dass es zur Prosperität einer nationalen Minderheit nicht unbedingt deren Unabhängigkeit und Anerkennung als Staat bedarf, sondern eines konkreten Handlungsspielraumes. Dies bietet Serbien nun offensichtlich konkret an. Deutschland, Frankreich und Italien lehnen irrationalerweise ab, wodurch eine kompromisslose Positionierung der albanischen Seite gleichzeitig untermauert als auch antizipiert wurde. Die EU sollte an dieser Stelle ihren ursprünglichen Prinzipien treu bleiben und eine ausgewogene Position sowohl beziehen als auch einfordern.

Andreas Eckl

Man sollte den Kosovaren die Unabhängigkeit geben, da sie 1998 sehr gelitten haben wegen den Serben, zusahen wie Angehörige ermordet und enthauptet wurden. Wie können dann Kosovaren mit Serben zusammen leben? Das geht doch nicht. Und wenn wird es in fünf Jahren keine Menschen mehr dort geben, weil sie sich gegenseitig umbringen würden. Also, man sollte den Kosovaren ganz klar die Unabhängigkeit zusprechen, denn so werden sie nicht ruhen.

Leandro Fernandez

Seien wir doch einmal realistisch, eine bessere und gerechtere Lösung als die Unabhängigkeit hat es für das Kosova noch nie gegeben. Die serbische Politik hat genug Mordtaten in der Region begangen (und bei den Albanern schon über die ganze Geschichte), es ändern sich zwar ihre Politiker, aber ihre Haltung ist immer wieder die Gleiche. Der wichtigste Grund, warum das Kosova unabhängig werden soll ist, dass die Albaner weit mehr als die absolute Mehrheit im Kosova bilden. Ein anderer Grund ist: Serbien hat den Krieg verloren, also muss es auch mit Konsequenzen rechnen. Ein weiterer Grund ist, dass das Kosova schon immer ethnisch albanisch war. Die Albaner bieten den serbischen Einwanderern an sich zu integrieren, aber die Serben führen eher die Befehle aus Belgrad aus, obwohl sie von Prishtina regiert werden. Daran sind sie selbst Schuld. Der Tag der Gerechtigkeit ist schon sehr nah, und dieser wird für dieses einmalige Ereignis auch sehr groß auf der ganzen Welt gefeiert.

Ilir Shulemaja

Marco W. in türkischer Haft

Warum sagt jeder, dass Marco unschuldig sein muss? Warum reden die Anwälte von Marco von "Aussage gegen Aussage"? Was ich bis jetzt über die einseitige Deutsche Presse erfahren habe, zeigt doch zu 100 Prozent, dass Marco sexuellen Kontakt mit einer 13-Jährigen hatte, oder nicht? Laut Gesetzeshandhabung in Deutschland und in der Türkei spielt es doch keine Rolle, ob der sexuelle Kontakt mit Einverständnis von Charlotte passiert ist oder auch nicht. Das was Marco mit seinem Geschlechtsorgan gemacht hat, ist bei einer Anzeige zu bestrafen, weil es das Gesetz so fordert! Wie hirnrissig muss man sein, um diese Tatsache einfach wegzublenden und die Öffentlichkeit ihre Aufmerksamkeit dahin zu lenken. Als ob Marco W. total unschuldig im Knast sitzen würde. … Lasst unsere Justiz in Ruhe und schaut eure eigenen kranken Justizvollzugsanstalten an, wo noch nichtmal Jugendliche lebend rauskommen können! … Naja , Doppelmoral in den Deutschen Medien, wo immer auch man hinschaut :-(. Ihr werdet alle sehen, dass Marco W. diesbezüglich auch verurteilt wird, weil die Fakten und Beweise (insbesondere seine wertvollen Spermien) gegen ihn sprechen und nicht für ihn!

Serdar

In Deutschland ist es auch nicht anders. Sollte er schuldig sein, soll er eben seine Strafe auch absitzen.

Lutz

In keiner Weise ist die Entscheidung des türkischen Gerichtes akzeptabel. Es ist Sachde der Anklage und der Nebenkläger, Beweise herbeizuschaffen, nicht der Verteidigung. Indes macht es jeder Tag, der vergeht, unwahrscheinlicher, die Wahrheit noch herauszufinden. Es ist aus der Psychologie und den Neurowissenschaften bekannt, dass Erinnerungen verblassen und reale Erlebnisse stückweise durch gewünschte o.ä. ersetzt werden. Und es ist bekannt - s. Spiegelartikel letzte Woche, dass wichtige Zeugen bis heute nicht vernommen und wichtige Spuren längst zerstört sind.

Martin Berg

USA und Deutschland

Hallo, es wird wirklich höchste Zeit, dass die fürchterlichen Antiamerikanismen in der deutschen Gesellschaft einer sachlichen, freundschaftlichen Atmosphäre weichen.

Viele Grüße, Dieter Moll

Iran

Iran soll in ruhe gelassen werden. Iran (Persien) hat noch nie einen anderen Staat angegriffen. Wird auch nie so etwas machen. Hysterie, genau so wie chemische Waffen in Irak vor Jahren. Und wo sind die Beweise?

Adolf Graf

"Enduring Freedom" geht weiter

Ist die Mandatsverlängerung die richtige Entscheidung gewesen? Nein, sie ist falsch und gegen den Willen der meisten Bürger in Deutschland gefällt worden! Damit ist der Tod weiterer deutscher Soldaten garantiert und Vergeltungsanschläge in Deutschland werden damit immer wahrscheinlicher. Es ist eine Schande, dass sich Deutschland in diesen miesen Angriffskrieg der USA eingemischt hat, aber unter Merkel ist nichts anders zu erwarten gewesen, wo sie doch schon so gerne im Irak mitgemischt hätte!

A. Alexander

Klimawandel

Ich bin fest davon überzeugt, dass eine vom Menschen verursachte Welterwärmung stattfindet. Des öfteren wird behauptet, der Mensch zerstört zunehmend die Natur. Ich würde lieber anders formulieren: Der Mensch hat der Natur den Krieg erklärt. Sollte dieser Kriegprozess weitergehen, wird der Mensch zerstört, die Natur kann ohne ihn dann weiter gedeihen und sich sicherlich erholen. Als Staatsbürger Costa Ricas bin ich Stolz auf das Programm der Landesregierung, "Frieden mit der Natur". Danach sollte Costa Rica 2021 CO2-neutral sein!

Jorge Blanco

Die Redaktion empfiehlt