1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

MAN lässt nicht locker

Der Münchner MAN Konzern hat sein Kaufangebot für den schwedischen Lastwagen-Hersteller Scania um rund 7,5 Prozent auf etwa 10,3 Milliarden Euro erhöht. Das bisherige MAN-Übernahmeangebot hatte ein Gesamtvolumen von 9,6 Milliarden Euro. Zugleich kaufte MAN freie Scania-Aktien und stockte seinen Anteil bei den Schweden auf 11,5 Prozent des Kapitals und 14,3 Prozent der Stimmrechte auf. Mit diesem Schritt wolle sein Unternehmen seine Verhandlungsposition stärken, nachdem Scania bislang nicht auf mehrere direkte Gesprächsangebote eingegangen sei, teilte MAN-Chef Håkan Samuelsson am Donnerstag (12.10.) in München mit. Samuelsson sagte zudem, dass MAN weiterhin keine feindliche Übernahme anstrebe.

  • Datum 12.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Ezo
  • Datum 12.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Ezo