1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

Malta erlaubt gleichgeschlechtliche Partnerschaft

Die Initiative war heftig umstritten im streng katholischen Malta. Doch nun ist es soweit: Homosexuelle dürfen künftig Lebenspartnerschaften eingehen.

Insbesondere die katholische Kirche auf Malta hat gegen das Vorhaben massiv Front gemacht. In dem kleinsten EU-Land ist der Katholizismus Staatsreligion. Am Montagabend dann aber verabschiedete das Parlament in Valletta ein Gesetz zur Einführung der gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft.

Adoption für Homo-Paare

Zugleich billigte die von der Arbeiterpartei dominierte Volksvertretung das Adoptionsrecht für schwule und lesbische Paare. Die oppositionelle Nationalistische Partei enthielt sich allerdings geschlossen der Stimme. Sie lehnt das Adoptionsrecht für Homosexuelle ab, nicht aber die eingetragene Lebenspartnerschaft, wie Oppositionsführer Simon Busuttil sagte.

Der linke Regierungschef Joseph Muscat lobte das neue Gesetz und erklärte, damit werde Malta ein liberaleres und europäischeres Land mit mehr Gleichberechtigung. Erst 2011 ist in dem Inselstaat im Mittelmeer nach einem Referendum das Scheidungsverbot aufgehoben worden.

se/nis (dpa, afp, ape)

Die Redaktion empfiehlt