1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Maler gegen McDonald's

Mexikos berühmtester lebender Maler, Francisco Toledo, hat eine Kampagne gegen die Eröffnung einer Filiale der Fast-Food-Kette McDonald's im Zentrum der Kolonialstadt
Oaxaca gestartet. In einem am Samstag (10. August 2002) in der Presse veröffentlichten, auch von anderen namhaften Künstlern und Schriftstellern unterzeichneten Brief forderte Toledo die Behörden auf, dies nicht zuzulassen. Mc Donald's,
so heißt es in dem Schreiben, fördere "eine schädliche Esskultur".

Oaxaca ist eine der schönsten Kolonialstädte Mexikos und steht auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. Außer für ihre Kolonialbauten und die nahe gelegenen Zapotekenruinen von Monte Alban ist die Stadt auch für eine vorzügliche lokale Küche bekannt.

Toledo, der im Bundesstaat Oaxaca geboren wurde, hat sich seit langem für die Regionalkultur stark gemacht. So verhinderte er, dass das frühere Dominikanerkloster der Stadt in ein Hotel umgewandelt wurde. Heute beherbergt es ein bekanntes Museum.

WWW-Links

  • Datum 11.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Y86
  • Datum 11.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Y86