1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Mahnung aus dem Cyberspace

Es tut sich was in Deutschland. Neben Bremen und Hamburg gibt es nun auch Nordrhein Westfalen ein Online-Mahnverfahren. Dazu wird in Deutschlands größtem Bundesland nun der Online-Mahnbescheidantrag "OptiMahn" eingesetzt.

Der Vorteil an dem "Cyber-Mahnbescheid": Er ist kostenfrei und kann einfach bedient werden. Allerdings verlangen die Zentralen Mahngerichte weiterhin Gebühren. Mahnwillige NRW-Gläubiger können den Bescheidantrag online aufrufen und direkt auf der Website ausfüllen. Die Software überprüft alle Angaben automatisch auf ihre Plausibilität, so dass sich Formfehler und damit lästige Abweisungen durch die Mahngerichte vermeiden lassen. Ist das Formular fertig gestellt, dann muss der Gläubiger den Antrag nur noch ausfüllen und per Post versenden.

Ab dem nächsten Jahr soll dem Gläubiger auch der Weg zum Briefkasten erspart bleiben. Dann kann der Online-Mahnbescheidantrag direkt über das Internet an das zuständige Mahngericht versendet werden. Dazu kommt die elektronische Signatur zum Einsatz, mit der sich die versendeten Dokumente gegen Manipulation schützen lassen.

WWW-Links

  • Datum 11.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1TH0
  • Datum 11.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1TH0