1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Magritte-Gemälde wieder zu Hause

Das 1948 entstandene Gemälde "Olympia" des belgischen Surrealisten Rene Magritte hängt wieder dort, wo es entstanden ist. Die auf dem Boden lagernde Frauengestalt mit der Muschel auf dem Bauch ist in der Rue Esseghem 135 im Brüsseler Stadtteil Jette zu sehen. Dort hat Magritte 24 Jahre gelebt und mehr als 800 Ölgemälde geschaffen. Es ist das erste Gemälde des vor 35 Jahren verstorbenen Surrealisten in dem auf private Initiative entstandenen Museum. Bisher waren nur Zeichnungen, Skizzen, Pastelle und vor allem Werbeplakate in dem 1999 eröffneten Museen zu sehen gewesen.

  • Datum 12.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2YG4
  • Datum 12.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2YG4