1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Magdalena aus Polen

Ihre Liebe zur deutschen Sprache verdankt Magdalena ihrer ersten Deutschlehrerin. Inzwischen vermittelt sie selbst Schülern die deutsche Sprache. Besonders beeindruckt hat sie die Stadt Leipzig.

Audio anhören 04:13

Magdalena aus Polen – das Porträt als MP3

Name: Magdalena

Land: Polen

Geburtsjahr: 1986

Beruf: Lehrerin

Ich lerne Deutsch, weil …
es meine Lieblingssprache ist. Meine erste Deutschlehrerin hat mir die Liebe zum Deutschen vermittelt. Sie ist – auch als Lehrerin – mein großes Vorbild.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im April 2008. Im Rahmen meines Studiums habe ich Berlin und Leipzig besichtigt.

Das ist für mich typisch deutsch:
Die Worte „Ordnung“, „Dienstpflicht“ und „Planen“.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Leipzig, weil diese Stadt mich sehr beeindruckt hat. Sie ist überschaubar, nicht so groß. Besonders die Thomaskirche und die Nationalbibliothek haben mir sehr gefallen.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Aussprache. Ich habe erst mit 14 angefangen, Deutsch zu lernen, daher fällt mir die richtige Aussprache schwer.

Diesen deutschen Dialekt würde ich gern sprechen:
Sächsisch. Als mich einmal jemand auf Sächsisch angesprochen hat, habe ich nichts verstanden.

Mein deutsches Lieblingswort:
Umdenken. Ich finde es toll, dass man mit einem Wort sagen kann, dass man es sich anders überlegt hat.

An einem freien Tag in Deutschland würde ich …
nach Leipzig fahren, um mir die Stadt noch einmal anzuschauen.

Das fehlt mir aus Deutschland in meiner Heimat:
Gute Autobahnen. In Polen werden sie erst noch gebaut.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Ich möchte gerne an einer Schule fest als Lehrerin beschäftigt sein, egal in welchem Land.

Die lustigste Begebenheit beim Deutschlernen:
Jemand hat mich auf der Straße mal auf Sächsisch angesprochen und – ich denke – nach dem Weg gefragt. Ich dachte, ich könnte den Dialekt verstehen, aber habe gar nichts verstanden. Und er dachte wohl, dass ich kein Deutsch verstehe.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Mich interessiert, welche Vorurteile die Deutschen noch haben, die ihnen ein Leben im Ausland erschweren.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads