1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Madonna sagt Konzerte in Israel ab

Mit einem Konzert in Los Angeles hat Popsängerin Madonna am Montag ihre Welttournee unter dem Motto "Re-Invention" gestartet. Gleichzeitig sagte sie drei in Israel geplante Auftritte der Tour unter Hinweis auf den Nahostkonflikt ab. In der Fernsehsendung "Access Hollywood" sagte Madonna, ihre Manager hätten ihr wegen "des Angriffs auf den Hamas-Führer" von der Reise nach Israel abgeraten.

Nach britischen Medienberichten sollen Madonna und ihre Kinder von militanten Palästinensern bedroht worden sein. Dies wurde von der Sängerin als falsch zurückgewiesen. "Wenn es nach mir gegangen wäre, wäre ich gegangen. Aber meine Manager lassen mich nicht." Die 18 Städte umfassende Tour endet am 5. September in Paris.

  • Datum 25.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/56SP
  • Datum 25.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/56SP