Madonna-Produzent Reggie Lucas ist tot | Musik | DW | 22.05.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Madonna-Produzent Reggie Lucas ist tot

Schon mit 20 spielte der Gitarrist an der Seite von Jazz-Trompeter Miles Davis. Berühmt wurde er als Produzent des ersten Albums von Madonna. Am Wochenende starb Reggie Lucas. Er wurde 65 Jahre alt.

Lucas sei bereits am Samstag in einem Krankenhaus in New York an Herzversagen gestorben, berichtete die "New York Times" am Montag unter Berufung auf seine Tochter Lisa Lucas.

Reginald Grant Lucas, wie er eigentlich hieß, war nicht nur Musiker, sondern auch Songwriter und Musikproduzent. Als Kind nahm er Klavierunterricht, das Gitarrespielen brachte er sich selbst bei. Weltweit bekannt wurde der US-Amerikaner als Produzent von Madonnas 1983 erschienenem vielfach preisgekrönten Debüt-Album "Madonna".

Bereits als Teenager spielte der 1953 im New Yorker Stadtviertel Queens geborene Musiker Gitarre in der Band von Jazz-Legende Miles Davis. Außerdem arbeitete der Grammy-Gewinner als Solo-Musiker und mit vielen anderen Künstlern und Bands zusammen. Reggie Lucas war verheiratet, er hinterlässt eine Tochter und einen Sohn.

kk/suc (dpa, New York Times)

Die Redaktion empfiehlt