1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Münchner Philharmoniker und Regensburger Domspatzen beim Papst

Die Münchner Philharmoniker und die Regensburger Domspatzen sind im Oktober musikalische Botschafter Deutschlands bei Papst Benedikt XVI. Das Orchester gibt am 20. Oktober in der Audienzhalle des Vatikans unter Leitung von Christian Thielemann ein Konzert mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Giuseppe Verdi, Richard Wagner, Hans Pfitzner und Franz Liszt, wie Columbia Artists am Montag in Berlin mitteilte. Die Domspatzen treten bei dem live von mehreren Radiosendern übertragenen und vom Fernsehen aufgezeichneten Konzert mit Gesängen von Giovanni Perluigi da Palestrina, Felix Mendelssohn-Bartholdy und aus der Feder von Papst-Bruder Georg Ratzinger auf.

Zwei Tage später gibt der weltberühmte Knabenchor in der Sixtinischen Kapelle zum Abschluss der Bischofssynode vor dem aus Bayern stammenden Papst ein weiteres Konzert. In der Sixtina war Joseph Ratzinger nach dem Tod von Johannes Paul II. am 19. April dieses Jahres zum Oberhaupt der katholischen Kirche gewählt worden. Die Domspatzen singen am 22. Oktober jenes Programm, das sie auf einer CD eigens für Benedikt XVI. aufgenommen haben. Der Papst hatte die Stücke zusammen mit seinem Bruder Georg, dem langjährigen Leiter der Regensburger Domspatzen, selbst ausgesucht.