1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Eishockey

München erneut Eishockey-Champion

Wie im deutschen Fußball ist auch im deutschen Eishockey München die unangefochtene Nummer eins. EHC Red Bull München gewinnt die Finalserie "best of seven" deutlich mit 4:1 Siegen und verteidigt den Titel.

Der deutsche Eishockey-Meister Red Bull München hat seinen Titel erfolgreich verteidigt. Die beste Mannschaft der Hauptrunde in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewann am Ostermontag das fünfte Finalspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 4:0 (1:0, 1:0, 2:0) und entschied die Serie "best of seven" mit 4:1 Siegen für sich.

Im vergangenen Jahr hatten die Münchner ebenfalls gegen die Niedersachsen zum ersten Mal den Titel gewonnen, damals mit 4:0. John Matsumoto brachte München mit seinem sechsten Play-off-Treffer in Führung (19.). Im Gegensatz zu den vier vorangegangenen Spielen setzte sich danach die Mannschaft durch, die das erste Tor erzielte. Jerome Flaake erhöhte mit einem Penalty (25.), Derek Joslin (47.) und Brooks Macek (50.) legten im Schlussdrittel nach. Auch der starke Danny aus den Birken im Münchner Tor sorgte dafür, dass die Gäste nicht ins Spiel fanden.


Für Münchens Trainer Don Jackson ist es nach zuvor schon fünf Titeln mit den Eisbären Berlin die insgesamt siebte deutsche Meisterschaft. Für eine Münchner Eishockey-Mannschaft ist es der fünfte deutsche Meistertitel: Zuvor hatten 1922 der MTV, 1994 Hedos und 2000 die Barons, die zweieinhalb Jahre später zu den Hamburg Freezers wurden, den Titel gewonnen. Seit Gründung der DEL 1994 ist der alte und neue deutsche Meister der dritte Klub nach Adler Mannheim und Eisbären Berlin, der seinen Titel erfolgreich verteidigt. Wolfsburg verlor auch seine dritte Finalserie nach 2011 und 2016.

sw (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt