1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Mülltrennung in Deutschland

Gelbe, blaue, grüne Tonnen: Die Deutschen sind international bekannt für ihre Mülltrennung. Aber was gehört wohin? Was macht man zum Beispiel mit einer alten Zahnbürste? Das wissen viele Deutsche nicht.‎

In Deutschland stehen vor jedem Haus mehrere Mülltonnen: Die für Verpackungsmüll aus Plastik und Metall ist gelb, die für Papiermüll meist blau. Biomüll wird in einer grünen oder braunen Tonne entsorgt und Restmüll in einer schwarzen oder grauen. Jeder müsste also eigentlich genau wissen, welcher Müll wohin gehört. Doch die Wirklichkeit sieht anders aus: Immer wieder werden Gegenstände in eine Tonne geworfen, in der sie nichts zu suchen haben.

Die Müllentsorgungsfirma Remondis hat zum Beispiel festgestellt, dass in Bonn etwa die Hälfte des Inhalts in den gelben Tonnen so genannteFehlwürfe“ sind. Nicholas Müller von Remondis sagt: „Bei vielen Bürgern ist verankert, dass in die gelben Tonnen im Prinzip alles geworfen werden kann, was aus Kunststoff ist.“

Viele glauben, dass sie zum Beispiel ihre Zahnbürsten richtig entsorgen und dabei noch etwas für die Umwelt tun, wenn sie sie in die gelbe Tonne werfen. Doch obwohl die Griffe von Zahnbürsten aus Plastik sind, gehören sie nicht zum Verpackungsmüll und werden auch nicht recycelt. In den Müllanlagen werden sie heraussortiert und mit anderen Restmüllabfällen verbrannt.

Arnd Urban, Experte für Abfallwirtschaft an der Universität Kassel, sagt, dass es technisch eigentlich möglich ist, auch Zahnbürsten und anderen Plastikmüll zu recyceln. Allerdings müssten dafür die Sortieranlagen erneuert werden. Und das bedeutet für die Müllfirmen hohe Kosten. Bisher sind sie gesetzlich noch nicht verpflichtet, den gesamten Plastikmüll zu recyceln. Das dürfte sich jedoch mit dem neuen Wertstoffgesetz ändern, das 2015 verabschiedet werden soll.


Glossar

Mülltrennung (f., nur Singular) – das Sammeln von unterschiedlichen Sorten von Müll

Mülltonne, -n (f.) – ein großer Behälter, in den Müll geworfen wird

Biomüll (m., nur Singular) – Müll von tierischer oder pflanzlicher Herkunft

etwas entsorgen (f., nur Singular) – hier: Müll wegwerfen (Substantiv: die Entsorgung)

Restmüll (m., nur Singular) – der Müll, der nicht zu Papier-, Glas-, Verpackungs- oder → Biomüll gehört

nichts zu suchen haben – hier: nicht hierher gehören

so genannt – so wie etwas genannt wird, obwohl es dafür keinen offiziellen Namen gibt

Fehlwurf, Fehlwürfe (m.) – gemeint ist hier: Müll, der nicht richtig sortiert wurde

verankert – hier: so, dass die meisten Menschen das Gleiche glauben

im Prinzip – im Allgemeinen; grundsätzlich

Kunststoff (m., hier nur Singular) – das Plastik

etwas für etwas/jemanden tun – etwas machen, das für etwas/jemanden gut ist

Griff, -e (m.) – hier: das Stück, an dem man etwas festhält

etwas recyceln (aus dem Englischen) – etwas wiederverwenden

Müllanlage, -n (f.) – auch die Sortieranlage; der Ort, an dem Müll sortiert, verbrannt und für die Wiederverwendung aufbereitet wird

etwas heraus|sortieren – etwas heraussuchen, das z. B. nicht zu etwas anderem passt

Abfallwirtschaft (f., nur Singular) – alle Aufgaben, die etwas mit dem Thema Müll zu tun haben

gesetzlich verpflichtet sein, etwas zu tun – etwas machen müssen, weil das Gesetz es vorschreibt

Wertstoff, -e (m.) – ein Gegenstand, der → recycelt werden kann

ein Gesetz verabschieden – hier: ein Gesetz beschließen


Fragen zum Text
1. In Deutschland hat jede Mülltonne eine andere Farbe, damit …
a) die Bürger den Müll leichter trennen können.
b) die Müllfirmen den Müll leichter sortieren können.
c) die Straßen bunter werden.

2. Nicht alle Menschen wissen, …
a) dass alle Gegenstände aus Plastik in die gelbe Tonne gehören.
b) welcher Müll in die gelbe Tonne gehört.
c) dass auch Biomüll recycelt werden kann.

3. Was passiert mit den „Fehlwürfen“ in den Müllanlagen?
a) Sie werden aussortiert und recycelt.
b) Sie werden mit dem restlichen Müll recycelt.
c) Sie werden aussortiert und verbrannt.

4. Was bedeutet der folgende Satz? „Eigentlich müsste jeder wissen, welcher Müll in welche Tonne gehört.“ …, welcher Müll in welche Tonne gehört.
a) Nicht jeder weiß
b) Jeder muss wissen
c) Jeder weiß

5. Wie kann der folgende Satz nicht umschrieben werden? „Das dürfte sich jedoch mit dem neuen Wertstoffgesetz ändern.
a) Das wird sich jedoch vermutlich mit dem neuen Wertstoffgesetz ändern.
b) Das darf sich jedoch mit dem neuen Wertstoffgesetz ändern.
c) Es kann sein, dass sich dies mit dem neuen Wertstoffgesetz ändert.


Arbeitsauftrag
Gibt es Mülltrennung in euren Ländern? Welche Unterschiede bestehen zum deutschen System? Was würdet ihr in euren Ländern vom deutschen System übernehmen? Was könnten die Deutschen besser machen? Informiert euch genauer über das Mülltrennungssystem in Deutschland (z. B. unter http://www.planet-wissen.de/alltag_gesundheit/muell/muellentsorgung/muell_trennen.jsp) und diskutiert darüber im Kurs.


Autoren: Mu Cui/Stephanie Schmaus
Redaktion: Raphaela Häuser

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads