1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

"Müllmenschen" bleiben länger

Die "Müllmenschen" des Kölner Aktionskünstlers HA Schult bleiben noch zwei Wochen länger am Matterhorn in der Schweiz. Wegen des großen Andrangs sei die Ausstellung bis zum 24. August verlängert worden, teilte die PR- Verantwortliche des Tourismusverbandes im schweizerischen Zermatt, Patrizia Staehli, am Montag mit. Die durch ihre Auftritte auf dem Roten Platz, vor der Chinesischen Mauer und den Pyramiden von Gizeh bereits berühmten Skulpturen sind seit Mitte Juli oberhalb von Zermatt beim Stellisee in 2600 Meter Höhe zu sehen. "Es kommen sehr, sehr viele Leute", betonte Staehli. Allein an den Wochenenden strömten Hunderte Besucher zu den 1000 Skulpturen. Die "Trash People" sind lebensgroße Nachbildungen des Menschen, geformt aus Konsumresten. Sie sollen an zehn der wichtigsten Orte der Weltgeschichte aufgestellt werden und somit eine globale Skulptur schaffen.
  • Datum 11.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3xvH
  • Datum 11.08.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3xvH