1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Projekt Zukunft

Müll in den Meeren

Die Meere der Welt sind zur Mülldeponie geworden, durch gigantische Mengen an Kunststoffabfällen. Und die sammeln sich vielfach in großräumigen Müllstrudeln. Der größte befindet sich im Nordpazifik. Dort schwimmen ungefähr 100 Millionen Tonnen Müll. Es gibt viele Ideen, wie man ihn beseitigen könnte.

Video ansehen 02:40

Eine neuartige schwimmende Plattform soll weiterhelfen: 400 mal 400 Meter groß, 30 Meter tief. Wie ein Trichter sammelt sie den Kunststoffmüll ein. Einen Teil davon nutzt sie zur eigenen Energieversorgung. Der Rest wird zu Biogas verarbeitet, als Ausgangsstoff für die Chemieindustrie. Das ganze ist bisher allerdings nur ein Modell, entstanden im Rahmen einer Master-Arbeit an der Technischen Hochschule Aachen.