1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Lurz gewinnt Bronze bei Schwimm-WM

Rekord-Weltmeister Thomas Lurz schwimmt zum Auftakt der Schwimm-WM in Barcelona aufs Podest. Über die fünf Kilometer im Freiwasser schlägt er als Dritter an. Bei den Frauen wird Isabelle Härle Fünfte.

Lurz schwimmt im Freiwasser. Foto: EPA/PATRICK B. KRAEMER

Rekordweltmeister Lurz im Wasser

Gleich am ersten Tag hat Thomas Lurz die erwartete erste Medaille für das deutsche Team bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Barcelona geholt. Im Freiwasser über fünf Kilometer schwamm der Rekord-Weltmeister auf den dritten Platz. "Es geht in Ordnung, ich bin zufrieden", sagte der 33-Jährige. Nach sieben WM-Erfolgen in Serie schlug der Deutsche auf seiner Paradestrecke 1,8 Sekunden später an als Olympiasieger Oussama Mellouli.

Thomas Lurz hält seine Bronzemedaille in die Kamera. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Bronze ist auch gut: Thomas Lurz

Der Tunesier, der Lurz schon vor einem Jahr in London besiegt hatte, holte sich nach 53:30,4 Minuten sein erstes WM-Gold im Freiwasser. Auf den letzten Metern flog der 29-Jährige, 2008 in Peking bereits Olympiasieger im Becken über 1500 Meter Freistil, regelrecht an Lurz vorbei. "Mir fehlt halt im Endspurt die Höchstgeschwindigkeit gegen Oussama, er schwimmt die 100 Meter vier, fünf Sekunden schneller als ich", sagte der Olympia-Zweite von London, der auch den Kanadier Eric Hedlin vorbeilassen musste.

Nur 1,5 Sekunden fehlten Isabelle Härle in der ersten WM-Entscheidung zu einer Medaille. Die 25-Jährige Deutsche schlug im spannenden Schlussspurt um Bronze über fünf Kilometer als Fünfte an. Gold gewann im Hafenbecken von Barcelona die amerikanische Olympia-Zweite Haley Anderson in 56:34,2 Minuten vor der Brasilianerin Poliana Okimoto Cintra und der Weltcup-Führenden Ana Marcela Cunha (Brasilien).