1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pilotenstreik

Lufthansa-Piloten wollen am Dienstag und Mittwoch wieder streiken

Lufthansa-Passagiere müssen sich nach einer Streikpause wieder auf massive Flugausfälle einrichten. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hat neue Streiks angekündigt.

Im Tarifstreit bei der Lufthansa wollen die Piloten ihre Streiks fortsetzen. Am Dienstag sollen Kurzstreckenflüge bestreikt werden, am Mittwoch dann Kurz- und Langstreckenverbindungen, teilte die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit mit. Sie begründete ihre Ankündigung damit, dass ein kurzfristig anberaumtes Spitzengespräch "kein Ergebnis gebracht" habe.

Es seien jeweils alle Flugverbindungen betroffen, die in dieser Zeit aus Deutschland abfliegen sollen. Wie viele Flüge ausfallen werden, ist noch nicht bekannt. An den vergangenen Streiktagen hatte die Lufthansa mit Sonderflugplänen auf den Ausstand reagiert. Zuletzt hatten die streikenden Piloten die Lufthansa am Samstag zur Absage von 137 Flügen, darunter 88 Interkontinental-Verbindungen, gezwungen. Am Sonntag wurde "aus Rücksicht auf die Kunden" nicht gestreikt, wie die Gewerkschaft angekündigt hatte. Dennoch fielen noch 35 Verbindungen den Spätfolgen des Streiks zum Opfer.

Wieder Sonderflugplan 

Für den ebenfalls streikfreien Montag rechnete die Lufthansa wieder mit einem normalen Flugbetrieb. Nun muss die Airline erneut einen Sonderflugplan aufstellen. Wie der aussehen wird, war zunächst noch nicht bekannt. 

Wie eine Lösung des festgefahrenen Streits aussehen könnte, ist völlig offen. Die Tarifauseinandersetzung schwelt seit April 2014. Die Gewerkschaft fordert für 5400 Lufthansa-Piloten mehr Geld. Aussichten auf eine Einigung gibt es derzeit nicht. 

hf/cgn (dpa, afpd)

Die Redaktion empfiehlt