1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Lufthansa beantragt Kurzarbeit

Die Lufthansa hat am Donnerstag wegen der schweren Krise in der Luftfahrtbranche Kurzarbeit für das Kabinenpersonal beantragt. Damit sollen Kündigungen von rund 650 Mitarbeitern in der Probezeit verhindert werden. Die Kurzarbeit betrifft rund 12.000 Mitarbeiter und soll für sechs Monate rückwirkend zum 1. November gelten. Die Einigung mit der Personalvertretung sei aber nur ein Teil des Sparpaketes, sagte eine Lufthansa-Sprecherin. Es werde weiter verhandelt. Nach wochenlangen ergebnislosen Verhandlungen mit der
Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und der Pilotenvereinigung
Cockpit hatte Lufthansa vergangene Woche angekündigt, in allen Bereichen Kündigungen in der Probezeit einzuleiten und auch betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. In
unternehmensnahen Kreisen hatte es geheißen, davon könnten 2.000 bis 4.000 Mitarbeiter betroffen sein. Dies hatte die Airline allerdings nie bestätigt. Lufthansa fehlen nach eigenen Angaben seit den Anschlägen in den USA täglich rund 30.000 Passagiere.
  • Datum 29.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1QNR
  • Datum 29.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1QNR