1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Luftbelastung angeblich problemlos

Laut des chinesischen Olympia-Organisationskomitees BOCOG gefährdet die herrschende Luftverschmutzung in Peking die Gesundheit der Athleten nicht. Die Luftqualität sei zufriedenstellend und werde ständig von den Umweltexperten kontrolliert.

Auch die Sprecherin des Internationalen Olympischen Komitee (IOC), Giselle Davies, sieht keinen Grund zur Besorgnis. Auf den Einwand, dass einige Athleten mit Mundschutzmasken trainieren, um den negativen Auswirkungen der Luftverschmutzung entgegenzuwirken, entgegnete Davies: `Unserer Ansicht nach sind Mundschutzmasken nicht notwendig. Die Athleten können aber tragen was sie wollen, Hauptsache die Regeln werden respektiert."