1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Luft raus beim Riesenzeppelin

Das angeschlagene Unternehmen CargoLifter legt den Bau seines Riesen-Luftschiffs CL 160 vorerst auf Eis. Bis auf weiteres wolle sich die Firma auf die Entwicklung des deutlich kleineren Lastballons CL 75 konzentrieren, sagte Vorstandschef Carl von Gablenz am Freitag in Berlin. Damit sollten die laufenden Kosten drastisch gesenkt werden. Gespräche über eine kurzfristige staatliche Überbrückungshilfe sollten noch am Freitag mit dem Land Brandenburg und dem Bundeswirtschaftsministerium sowie möglichen Investoren stattfinden. Die Deutsche Post AG stellte derweil klar, dass sie nicht bei CargoLifter einsteigen wolle.