1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Ludwig-Museum zeigt Schlieker

Das Ludwig-Museum Koblenz hat am Sonntag (1.8.2004) eine Sonderschau mit informellen Arbeiten des Bochumer Malers und Grafikers Hans-Jürgen Schlieker (1924-2004) eröffnet. Bis zum 12. September sind etwa 100 Werke des Künstlers zu sehen, der kurz vor seinem 80. Geburtstag im März gestorben ist. Mit 80 Aquarellen und Zeichnungen präsentiere die Ausstellung nach Angaben des Museums erstmals umfassend Schliekers Arbeiten auf Papier. Abstrakte, großformatige Ölgemälde ergänzen die Schau.

Die ausgewählten Exponate entstanden den Angaben nach in den letzten 50 Jahren. Schlieker stammte aus Ostpommern. Er studierte an der Hamburger Kunsthochschule und arbeitete von 1951 an in Bochum als freischaffender Maler. Im Musischen Zentrum der Ruhr-Universität Bochum, das er von 1968 bis 1989 leitete, baute er den Bereich Bildende Kunst auf. Von 1964 bis 1973 war er zudem Vorsitzender des Bochumer Künstlerbundes.

  • Datum 01.08.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5Nk3
  • Datum 01.08.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5Nk3