1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Love Parade weiterhin umstritten

Eine Woche vor der Love Parade haben Berliner Umweltschützer erneut gefordert, den alljährlichen Techno-Umzug sowie andere Großveranstaltungen umgehend aus dem Großen Tiergarten zu verbannen. Der Park leide mittlerweile sichtbar, kritisierte die Schutzgemeinschaft Großer Tiergarten am Samstag (5. Juli 2003) in Berlin. Allein durch die Love Parade sei seit 1995 ein Schaden von über 800.000 Euro entstanden. Am kommenden Wochenende (12./13. Juli 2003) werden erneut mehr als eine halbe Million Raver im Tiergarten erwartet.

Die Schutzgemeinschaft forderte den Berliner Senat auf, auf der "Straße des 17. Juni" und an der Siegessäule keine Großveranstaltungen mehr zu genehmigen - dies gelte auch für Friedensdemonstrationen, Silvesterpartys und den Christopher Street Day. Zudem solle die Landesregierung einen geeigneten Veranstaltungsort bereitstellen oder ein Rotationssystem für wiederkehrende Großveranstaltungen einführen.