1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Londoner Wahrzeichen fährt ins Depot

Der wohl berühmteste Bus der Welt, Londons klassischer Doppeldecker, ist am 9. Dezember zum letzten Mal unterwegs: Nach 51 Jahren auf den Straßen der britischen Hauptstadt wird er nun von moderneren Bussen aus deutscher Produktion abgelöst - dem einstöckigen Mercedes-Benz Citaro. Bis zu 2760 der roten Riesen verkehrten einst in London, seit 1982 aber wurden sie systematisch ausgemustert.

Der Klassiker mit einem einzigen Ein- und Ausgang über Treppen an der Heckplattform sei für Rollstuhlfahrer ungeeignet, befand Bürgermeister Ken Livingstone und berief sich auf die Behinderten- Richtlinie der EU. Die so genannten Routemaster, die nur bis 1968 gebaut wurden, waren so konstruiert, dass der Fahrer keinen Zugang zum Passagierraum hatte, ein Schaffner also unentbehrlich war. Nostalgiker müssen nun auch von den letzten Exemplaren Abschied nehmen, die nur noch auf der Linie 159 von Marble Arch bis Streatham verkehrten.

  • Datum 09.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7aoR
  • Datum 09.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7aoR